EUROPÄISCHE NORM ÜBER NICD-BATTERIEN UND –AKKUS FÜR GERÄTE

EU-Batterie-Richtlinie 2006/66/EG

INFORMATION ZUM VERKAUF VON NICD-BATTERIEN UND –AKKUS FÜR GERÄTE

Ein Gesetz der Europäischen Union legt fest, dass es seit 31. Dezember 2016 verboten ist, Kadmium (Cd) zur Herstellung von Batterien und Akkumulatoren für Geräte (wie Bohrer, Schrauber, Kreissägen usw.) zu verwenden.

In der Batterie-Richtlinie 2006/66/EG war bereits der Handel mit Batterien und Akkumulatoren verboten, die mehr als 0,002% Kadmium enthalten, mit einigen Ausnahmen, unter anderem auch Profi-Geräte.

Die jüngste Version dieser Richtlinie enthält jedoch das Verbot der Verwendung von Kadmium für jede Art von Batterie oder Akkumulator, da Kadmium ein Metall ist, das die Umwelt schädigt.

Wie alle anderen Hersteller von Profi-Geräten passt sich Hilti an diese Richtlinie an, und nachdem sich Hilti besonders für den Umweltschutz engagiert, bieten wir die Möglichkeit, die alten Batterien und Akkus kostenlos in allen unseren Verkaufsstellen zu entsorgen.

Was bedeutet das für dich?

Diese neue Richtlinie besagt, dass Hilti (wie alle anderen Hersteller von Geräten) nicht mehr dazu befugt ist, Batterien und/oder Akkus herzustellen, die üblicherweise als „Nickel-Kadmium-Batterien“ (bzw. „-Akkus“) (NiCd) bezeichnet werden.

Da wir uns ganz dem Umweltschutz verschrieben haben, werden wir gleichzeitig auch die Herstellung der alten Batterien bzw. Akkus mit Nickel-Metallhydrid (NiMh) einstellen.


NiCd- und NiMh-Batterien bzw. –Akkus wurden verwendet, um die älteren Generationen von Geräten mit Strom zu versorgen, wie die Bohrer TE 10-A, TE 5-A und TE 6-A (erste Generation), aber auch Akkuschrauben wie SF 100-A und SF 181-A.

  • Vollständige Liste der Geräte und Batterien/Akkus mit NiCd und NiMh (siehe Tabelle unten)

Kann ich diese Batterien bzw. Akkus weiter verwenden?

Ja, denn durch die Europäische Richtlinie wurde die Herstellung der Batterien bzw. Akkus verboten, nicht jedoch die Verwendung der bereits existierenden. Wenn du funktionierende Geräte und Batterien bzw. Akkus hast, kannst du sie weiterverwenden.


Wenn du NiCd- oder NiMh-Akkus bzw. -Batterien hast, die nicht mehr funktionieren oder die du nicht mehr verwendest, bitten wir dich darum, sie verantwortungsbewusst zu entsorgen. Wir erinnern daran, dass Hilti die Möglichkeit bietet, sie in allen Hilti Stores zu entsorgen.

Was kann ich tun, wenn ich einen neuen NiCd-/NiMh-Akku brauche?

Diese Akkus sind für Geräte gedacht, die nicht mehr hergestellt werden.

Wir empfehlen, über den Kauf eines neuen Geräts nachzudenken, das mit Lithium-Akkus funktioniert. Dadurch profitierst du auch von den technischen Innovationen, die unsere Geräte leichter und viel leistungsfähiger machen.


Setze dich mit deinem Account Manager, einem Hilti Store in deiner Nähe oder mit unserem Kundendienst in Verbindung, um herauszufinden, welche Sonderaktionen es gibt, um deine alten Geräte zu ersetzen.

 

Tabelle BATTERIEN BZW. AKKUS, DIE NACH DEM 31. DEZEMBER 2016 NICHT MEHR ERHÄLTLICH SIND, UND DAZUGEHÖRIGE GERÄTE

Batterien/Akkus
Geräte
BP 686 Ni-Cd
B 24 Ni-Cd
B 36 Ni-Cd

SBP 10 Ni-Cd
SFB 105 Ni-Cd
SFB 105 Ni-Mh
SFB 121 Ni-Cd
SFB 126 NI-Mh
SFB 150 Ni-Cd
SFB 155 Ni-Mh
SFB 180 Ni-Cd
SFB 185 Ni-Mh
B 24 Ni-Cd

Bohrhämmer

TE 10A 1986 - 1995
TE 5A 1995 - 2006
TE 6A (01) 1999 - 2006
TE 2A 2004 - 2013

Akkutechnik

SF 100-A 1999 - 2007
SF 120-A 1999 - 2001
SF 121-A 2001 – 2007
SF 150-A 2001 - 2005
SF(H) 151-A 2006 – 2009
SF 180-A 2006 - 2008
SF(H)  181-A 2006 - 2009
SF 4000-A 2002 - 2009
X-BT 4000-A 2004 - 2015
WSR 650-A 2003 - 2009

Teilen

Kontakt
Kontakt