Brandschutzbandage CFS-B

Intumeszierende Beschichtung, die schnell und sicher wirkt

Brandsichere Dämmung für Rohre leichtgemacht. Einfach die Brandschutzbandage CFS-B um metallische  Stahlrohrleitungen mit Schaumstoffisolierung wickeln – kein Bohren und keine weiteren Werkzeuge   notwendig. Die extradünne und sehr elastische Bandage kann auch schnell in engen Bereichen angebracht werden. 

Zertifizierte Sicherheit

Die Bandage CFS B wurde bis zu EI 180 getestet, besitzt die Europäische Technische Zulassung ETA 10/0212, CE-Kennzeichnung und VOC-Zertifizierung aufgrund der geringen Emission flüchtiger, organischer und gesundheitsschädlicher Verbindungen.  Kann  auf Rohren verschiedener Materialien verwendet werden: Edelstahl, Kupfer, brennbare Rohre aus PE-X/PE-HD,  Mehrschichtrohre aus Alu-Komposit.

Die Bandage CFS-B ist auf verschiedene Typen von Untergrundmaterialien getestet: 

  • Gipskartonwände mit einer Mindeststärke von 100 mm;
  • Starre Wände mit einer Mindeststärke von 100 mm (min. Dichte 450 kg/m3 - Beton, Betonblöcke, Ziegeln);
  • Starre Decken mit einer Mindeststärke von 150 mm (min. Dichte 550 kg/m3);
  • Gebrauch in Verbindung mit der Brandschutzplatte CFS-CT B oder dem Brandschutzmörtel CFS-M RG.

Leistungsverzeichnis

Lieferung und Verlegung einer brandsicheren Abschottung (Feuerwiderstandsklasse bis zu EI 180) für Rohrleitungen mit Schaumstoffisolierung, nicht brennbare, metallische Rohrleitungen aus STAHL, EDELSTAHL, KUPFER, brennbare Rohre aus PE-X/PE-HD, MEHRSCHICHTROHRE ALU-KOMPOSIT ( ETA-Zulassung 10/0212 – Europäische Technische Zulassung) mit der intumeszierenden Brandschutzbandage Hilti CFS-B mit folgenden Eigenschaften: CE-gekennzeichnet, getestet nach EN1366-3 auf flexiblen Wänden mit Mindeststärke 100 mm (Gipskarton), starren Wänden (min. Dichte 550 kg/m3 - Beton, Porenbeton, Mauerwerk) und starren Decken mit min. Stärke 150 mm (min. Dichte 550 kg/m3). 

Die dunkle, intumeszierende Seite der Bandage wird so positioniert, dass sie die Elastomerisolierung direkt berührt. Auf beiden Seiten der Wand und Decke wird die Bandage in 2 Lagen um das Untergrundmaterial gewickelt, indem sie bis zur schwarzen Mittellinie in die Struktur eingefügt und mit dem mitgelieferten Metallfaden mechanisch befestigt wird. 

Die Bandage CFS-B wird maßgerecht je nach Durchmesser des Rohrs abgeschnitten und ist 125mm breit und 2mm dick; die Rolle ist 10 Meter lang  (schwarze Mittellinie 62,5mm). Der graphitische, intumeszierende Streifen ist in einem Maschenmaterial enthalten. 

Für die Ringspaltabdichtung wird die Brandschutz-Acryldichtmasse Hilti CFS-S ACR im Falle von Breiten bis zu 15mm verwendet; für Breiten bis zu 50mm wird Gipsmörtel/Zementmörtel eingesetzt. 

Bezüglich der Rohrendkonfiguration (U/U-U/C-C/U), eventueller zusätzlich erforderlicher Brandschutzmaßnahmen und der erreichbaren EI-Klasse wird auf die ETA 10/2012 verwiesen. Enthält keine gefährlichen Substanzen. 

Firestop-Selektor
Firestop-Selektor

Der Zugang technische Spezifikationen, CAD-Details und Zertifizierungen

Mehr erfahren
Technische Handbücher
Technische Handbücher

Relevante Informationen schnell und gezielt finden: Wir haben für Sie alles Wichtige zum passiven Brandschutz übersichtlich in unseren technischen Handbüchern zusammengestellt.

Mehr erfahren
CFS-DM
Brandschutz-Dokumentationsmanager CFS-DM

Brandschutz-Dokumentation leicht gemacht

Mehr erfahren

Technische Dokumentation

Teilen

Kontakt
Kontakt