Endlos-Brandschutzmanschette für Rohrleitungen CFS-C EL

Maximale Flexibilität in allen schwierigen Situationen

Auch unter widrigen Umständen wird die Brandschutzabschottung dank Hilti immer leichter, etwa bei Abwasserrohrdurchführungen, bei Platzmangel und Verbindungsstücken .  Die Endlos-Brandschutzmanschette sitzt sicher an Rohrleitungen mit Durchmessern von 32mm bis 160mm: Dies bezeugen die Europäische Technische Zulassung ETA 14/0085, die CE-Kennzeichnung und die VOC-Zertifizierung für geringe Emission flüchtiger organischer Verbindungen.

Die Manschette CFS-C EL ist bis EI 120 getestet für:

  • Rohre aus PVC, PVC-U, PE, PE Geberit Silent DB, PE-X, PP, PP-R, ABS, SAN+PVC
  • Nicht normierte, schalloptimierte Rohre: Coes PhoNo Fire, Coes Blue Power, Geberit Silent PP, KeKelit Phonex AS, Marely Silent, Maincor Mainpower, Ostendorf-Gruppe Skolan db, Pipelife Master 3, Poloplast Polokal NG, Poloplast Polokal NG, Poloplast Polokal 3S, Raupiano Plus, Valsir Triplus, Wavin SiTech, Wavin AS.

Die Brandschutzmanschette für Rohrleitungen wurde für verschiedene Typen von Grundmaterialien zertifiziert:

  • Gipskartonwände mit einer Mindeststärke von 100 mm;
  • Starre Wände mit einer Mindeststärke von 100 mm (min. Dichte 450 kg/m3 - Beton, Betonblöcke, Ziegeln);
  • Starre Decken mit einer Mindeststärke von 150 mm (min. Dichte 550 kg/m3);
  • Schächte;
  • Verwendung in Kombination mit der Brandschutzplatte CFS-CT B oder dem Brandschutzmörtel CFS-M RG.

Winkelstücke 2x45°

• Zertifiziert für den Einsatz an starren Wände und Decken

• für 15 verschiedene schalloptimierte Dreischichtrohre

• getestet für Durchmesser ≤ 110 mm

• mit oder ohne Schallisolierung  ≤ 9 mm

An Wänden entlanglaufende Rohre oder Eckrohre

• Zertifiziert für den Einsatz an starren Wände und Decken

• aus PVC, PP, PE, ABS sowie für 15 schalloptimierte Dreischichtrohre

• getestet für Durchmesser ≤ 110 mm

• mit oder ohne Schallisolierung  ≤ 9 mm

Leistungsverzeichnis

Lieferung und Verlegung einer brandsicheren Abschottung (Feuerwiderstandsklasse bis zu EI 120) für brennbare Rohrleitungen aus P VC/PVC-U/PE/PE Geberit Silent DB/PE-X/PP/PP-R/ABS/SAN+PVC/nicht normierte, schalloptimierte Rohre (Coes PhoNo Fire, Coes Blue Power, Geberit Silent PP, KeKelit Phonex AS, Marely Silent, Maincor Mainpower, Ostendorf-Gruppe Skolan db, Pipelife Master 3, Poloplast Polokal NG, Poloplast Polokal NG, Poloplast Polokal 3S, Raupiano Plus, Valsir Triplus, Wavin SiTech, Wavin AS), (ETA-Zulassung 14/0085 - Europäische Technische Zulassung) mit der Endlos-Brandschutzmanschette Hilti CFS-C EL, CE-gekennzeichnet, getestet nach EN1366-3 an flexiblen Wänden mit einer minimalen Stärke von 100 mm (Gipskarton), starren Wänden (min. Dichte 450 kg/m3 - Beton, Betonblöcke, Mauerwerk) und starren Decken mit min. Stärke 150 mm (min. Dichte 550 kg/m3). Die getesteten Rohre können die Elastomerisolierung und PE-Schaumstoffstreifen zur Schallentkopplung an der Durchführung beibehalten. 

Die Manschette wurde in den unterschiedlichsten Situationen getestet: an rechtwinklig positionierten Rohren Wand/Decke durch Umhüllen des Rohrs um 360°; an "Hufeisen" auf 87°- und 2x45°- Winkelstücken, indem sie 60 mm entlang der Seitenwände des Rohrs verlegt wurde; in "ovalen Positionen" an schräg laufenden Rohren (45° bis 90°); durch Umwickeln um mindestens 180° von Rohren, die Wände oder Decken entlang verlaufen und an Ecken anliegen; mit in den Zementmörtel eingebetteten Haken an starren Wänden; durch Umwickeln von bis zu 3 Rohren gemäß ETA 14/0085. 

Die Manschette muss auf beiden Seiten der Wand und auf der Innenseite der Decke installiert werden und besteht aus einem Maschengewebe, das intern einen graphitischen, intumeszierenden Streifen enthält, mit Verschlüssen und Befestigungshaken aus Edelstahl. 

Im Fall von Durchmessern bis zu 110 mm genügt eine Schicht Manschette auf der Abschottungsoberfläche mit der Befestigung mit kurzen Haken; bei Durchmessern von 125mm bis 160mm wird eine zweite Schicht Manschette benötigt, die mit langen Haken befestigt wird. 

Im Fall von rechtwinkligen Konfigurationen erfolgt die Ringspaltabdichtung mit der Brandschutz-Acrylabdichtmasse Hilti CFS-S ACR bzw. mit Gipsmörtel/Zementmörtel; an den Konfigurationen 87°, 2x45° und schräg laufend (45° bis zu 90°)  wird der Ringspalt mit der Brandschutzfüllmasse Hilti CFS-FIL hinterfüllt. 

Das Verankerungssystem ist brandsicher (siehe ETA). 

Die gemäß ETA installierte Manschette bietet zusätzliche Eigenschaften: Schallschutz, Luft- und Rauchgasdichtigkeit sowie Wasserundurchlässigkeit; außerdem enthält sie keine gefährlichen Substanzen. 

Bezüglich der Rohrendkonfiguration (U/U-U/C-C/U) und der erreichbaren EI-Klasse wird auf die ETA 14/0085 verwiesen.

Firestop-Selektor
Firestop-Selektor

Der Zugang technische Spezifikationen, CAD-Details und Zertifizierungen

Mehr erfahren
Technische Handbücher
Technische Handbücher

Relevante Informationen schnell und gezielt finden: Wir haben für Sie alles Wichtige zum passiven Brandschutz übersichtlich in unseren technischen Handbüchern zusammengestellt.

Mehr erfahren
CFS-DM
Brandschutz-Dokumentationsmanager CFS-DM

Gestisci la documentazione antincendio con il software Documentation Manager

Mehr erfahren

Teilen

Schließt du diesen Banner durch Klicken auf “Einverstanden” oder durch Fortführung der Navigation auf unserer Website, erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Möchtest du mehr erfahren oder dein Einverständnis für alle oder einige Cookies nicht erteilen, klicke auf Cookie Policy.

Kontakt
Kontakt