Brandschutzplatte CFS-CT B

Große Durchbrüche, maximaler Schutz

Pannello antifuoco CFS-CT B

Wenn du Durchbrüche mit mittleren bis großen Abmessungen, durch die Kabel, Kabeltrassen und andere gemischte Durchführungen laufen,  brandsicher versiegeln möchtest, ist die Brandschutzplatte CFS-CT B die praktische und sofort einsatzbereite Lösung. Sie lässt sich an starren und flexiblen Wänden installieren und ist dank ihrer Beschichtung sofort einsatzbereit.

Die Brandschutzplatte CFS-CT B ist bis EI 120 auf elektrische und gemischte Durchführungen getestet:

  • Kabel und Kabelbündel;
  • Elektroleitungen;
  • in Kombination mit den Manschette CFS-C, CFS-C P und der Endlos-Manschette CFS-C EL für Kunststoffrohre;
  • in Kombination mit der Brandschutzbandage CFS-B und der Acryl-Brandschutzdichtmasse CFS-S ACR für Metallrohre;
  • Rohrbündel Klima Split;
  • Bohrlöcher ohne Durchführungen.

Die Zertifizierung umfasst verschiedene Typen von Untergrundmaterialien:

  • Gipskartonwände mit Mindeststärke 100 mm;
  • Starre Wände mit Mindeststärke 100 mm (Min. Dichte 450 kg/m3 - Beton, Betonblöcke, Ziegel);
  • Starre Decken mit Mindeststärke 150 mm (Min. Dichte 550 kg/m3).

Der Brandschutzplatte CFS-CT B wurde außerdem die Technische Europäische Zulassung ETA 11/0429, die CE-Kennzeichnung sowie die VOC-Zertifizierung für die geringe Emission flüchtiger organischer Verbindungen verliehen.

Leistungsverzeichnis

Lieferung und Verlegung einer brandsicheren Abschottung (Feuerwiderstandsklasse bis zu EI 120 für ABSCHOTTUNGEN OHNE DURCHFÜHRUNGEN, ELEKTROKABEL MIT ODER OHNE KABELKANAL, KABELBÜNDEL, METALL- UND KUNSTSTOFFLEITUNGEN, BRENNBARE KUNSTSTOFFROHRE, NICHT BRENNBARE METALLROHRE (ETA-Zulassung 11/0429 - Europäische Technische Zulassung) mit den Brandschutzplatten HILTI CFS-CT B, CE-gekennzeichnet, getestet nach EN1366-3 auf flexiblen Wänden mit einer minimalen Stärke von 100 mm (Gipskarton), starren Wänden mit 100mm Stärke (min. Dichte 600 kg/m3 - Beton, Porenbeton, Mauerwerk) und starren Decken mit min. Stärke 150 mm (min. Dichte 670 kg/m3).
Die 1000x600x50 mm großen Brandschutzplatten bestehen aus Mineralwolle (Dichte 140 kg/m3) und sind auf der dem Brand ausgesetzten Seite mit der Brandschutzbeschichtung CFS-CT beschichtet (0,7mm trockene Stärke). Die Brandschutzbeschichtung CFS-CT kann auf Platten aus Mineralwolle aufgetragen werden, deren Spezifikationen in der ETA 11/0429 enthalten sind.
Die Platte dient als verschließendes Element für Öffnungen mit Größen bis zu 1200x1200 mm in der Wand und 5000x750 in der Decke.

Die Platte ist als das Hauptprodukt für die Abschottung der Öffnung zu betrachten, das gegebenenfalls in Verbindung mit sekundären Brandschutzprodukten eingesetzt wird, die mit ihm getestet wurden und über die Europäische Technische Zulassung verfügen. Die sekundären Hilti-Produkte sind: Brandschutzmanschette CFS-C, Brandschutzmanschette CFS-C P,Endlos-Brandschutzmanschette CFS-C EL, Brandschutzbandage CFS-B, Brandschutzband CFS-W; Isolierungen aus Mineralwolle für Metallrohre, zusätzliche Schutzelemente aus Mineralwolle bzw. mit der Brandschutzbeschichtung CFS-CT für Kabel und Elektrokabeltrassen, Brandschutzhülse CFS-SL.
Die Brandschutzplatte muss an einem oder mehreren Teilen auf die Geometrie der Öffnung und die Anordnung der durchführenden Elemente (einzeln, mehrfach, gemischt mechanisch oder elektrisch) zugeschnitten werden. Die Befestigung am Untergrundmaterial und an den angrenzenden Teilen erfolgt durch die Anwendung der Acryl-Brandschutzdichtmasse Hilti CFS-S ACR an allen Schnittkanten der Platte, um zu gewährleisten, dass sie standsicher ist und keinen Rauch durchlässt. Falls notwendig, die vorhandene Beschichtung mit einer neuen Brandschutzbeschichtung Hilti CFS-CT wiederherstellen.
Die Befestigung eventueller Brandschutzmanschetten und Bandagen ist in der Europäischen Technischen Zulassung erklärt.
Die getesteten nicht brennbaren Rohrtypen sind: Stahl, Edelstahl, Kupfer, Gusseisen.
Die getesteten brennbaren Rohrtypen sind: PVC, PVC-C, PE, PE-X, PE-HD, PE-S2, Mehrschichtrohre Alu-Komposit, PP, PP mehrschichtig, vorisolierte Mehrschichtrohre, Spezialrohre für Pellet.
Die Isolierungen, die an Metallrohren getestet wurden, sind Mineralwolle und Elastomerschaum; an Kunststoffrohren wurden Isolierungen aus Elastomerschaum getestet.

Die Elektrokabelkanäle sind metallisch. Die Elektrokabel (max. Durchmesser einzelnes Kabel 80 mm) sind mit Ummantelung, ohne Ummantelung (Drähte) und als Kabelbündel mit einem max. Durchmesser von 100 mm getestet.
Die Nachbelegung von Anlagen ist zulässig, wie es die ETA-Zulassung vorsieht.
Die gemäß ETA installierten Brandschutzplatten CFS-CT B bieten zusätzliche Eigenschaften: Luft- und Rauchgasdichtigkeit, Wasserundurchlässigkeit, Schallschutz; sie sind getestet auf Standsicherheit und mechanische Festigkeit, Festigkeit gegenüber Stoß und Bewegung, Haftvermögen und ihre thermische Eigenschaften. Die Platten enthalten keine gefährlichen Substanzen.
Bezüglich der Rohrendkonfiguration (U/U-U/C-C/U) und der erreichbaren EI-Klasse wird auf die ETA 11/0429 verwiesen.

Firestop-Selektor
Firestop-Selektor

Der Zugang technische Spezifikationen, CAD-Details und Zertifizierungen

Mehr erfahren
Technische Handbücher
Technische Handbücher

Relevante Informationen schnell und gezielt finden: Wir haben für Sie alles Wichtige zum passiven Brandschutz übersichtlich in unseren technischen Handbüchern zusammengestellt.

Mehr erfahren
CFS-DM
Brandschutz-Dokumentationsmanager CFS-DM

Brandschutz-Dokumentation leicht gemacht

Mehr erfahren

Technische Dokumentation

Teilen

Kontakt
Kontakt